W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Germany : Nordrhein-Westfalen

2.9 km (1.8 miles) NW of Stadtlohn-Büren, Nordrhein-Westfalen, Germany
Approx. altitude: 73 m (239 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 52°S 173°W

Accuracy: 8 m (26 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: Looking north #3: Looking east #4: Looking south #5: Coordinates #6: Confluence hunters #7: Parking next to the marker stone #8: Indicator, 200 m away from the CP #9: Access to the forest #10: Fallen tree

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  52°N 7°E (visit #8)  

#1: The confluence point, looking west

(visited by Ingo Scholz and Astrid)

English version

Deutsch

01-Mai-2012 -- Nach einem erfrischenden Gewitter startete der 1. Mai sonnig und warm – die Gelegenheit, endlich dem CP einen Besuch abzustatten, der meinem Heimatort am nächsten liegt.

Um die Mittagszeit brachen wir in nordwestliche Richtung auf und erreichten nach 55 km den Markierungsstein, der allerdings ca. 200 m entfernt vom tatsächlichen Kreuzungspunkt des Längen- und Breitengrades errichtet wurde. Hier ließen wir das Auto zurück und folgten dem Pfeil auf dem GPS-Empfänger in den angrenzenden Buchenwald. Die letzten Tage waren warm, und die frischen grünen Blätter drängten unaufhaltsam an die Frühlingsluft. Aber noch war das Blätterdach dünn und bot Raum für sowohl angenehmes Licht als auch einfallende Satelliten-Signale. Nur eine Woche später und es wäre ungleich schwieriger geworden, den Kreuzungspunkt ausfindig zu machen.

So näherten wir uns rasch den Nullen auf der Koordinaten-Anzeige. Einige Minuten Verschnaufpause für Empfänger und Jäger, einige enger werdenden Ortswechsel, wieder etwas Ruhe und gegen 13:20 Uhr konnten wir die Fotos aus dem Zielbereich schießen.

Zeit und Ort waren ideal, ein lichter Buchenwald, Sonne und Wärme – und nur eine einzige Mücke! So nutzten wir die Gelegenheit für einen ausgedehnten Spaziergang. Der Wald strahlte Wohlbefinden aus, er scheint in guten Händen einer naturnahen Bewirtschaftung zu liegen. Allerorts begegneten wir umgestürzten, halb verwitterten Bäumen und verwunschenen Wurzelstöcken. Ein schöner Auftakt um weiter zu schauen, was sich auf dem 52. Breitengrad verbirgt. In nicht einmal 3 Wochen werden wir erfahren, wie es auf der „anderen Seite“ aussieht, auf 7° West in Irland.

English version

01-May-2012 -- After thunder and rain slightly disappeared, the 1st of May started sunny and warm – a good occasion to visit the CP nearest to my hometown.

Around noon we jumped into the car and 55 km further in north-western direction we reached the marker stone, set up by the “Heimatverein Stadtlohn”, ca. 200 m away from the real confluence point.

Here we left the car and followed the arrow on the display of our GPS receiver into the adjoining beech-forest. The last few days have been quite warm and the fresh green leaves were pressing irresistibly into the light. But still the forest appeared clear and pervious to rays of sun and satellite. Just one week later and it would have been much more difficult to locate the CP.

So we quickly approached the zeroes, shown on our receiver. Some minutes of rest, some corrections of our position, and around 13:20 we took the photos from our destination.

An ideal spot – warm sunshine, a gentle light, and just one single mosquito! So we took the occasion for a spacious walk through the forest to discover weather-worn fallen trees and overgrown root-stocks.

All in all a successful start on the way to find out what 52°N is looking on the “other side” – in less than 3 weeks we will cross 7°W in Ireland.


 All pictures
#1: The confluence point, looking west
#2: Looking north
#3: Looking east
#4: Looking south
#5: Coordinates
#6: Confluence hunters
#7: Parking next to the marker stone
#8: Indicator, 200 m away from the CP
#9: Access to the forest
#10: Fallen tree
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)