W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Sweden

0.9 km (0.6 miles) E of Skrämsta, Gävleborg, Sweden
Approx. altitude: 53 m (173 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 62°S 163°W

Accuracy: 262 m (859 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: View east #3: View south #4: View west #5: Coordinates of the viewpoint #6: Confluence hunters #7: Ground cover near the shore #8: CP parking area

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  62°N 17°E (visit #3) (secondary, incomplete) 

#1: Looking north to the CP, from 260 m south

(visited by Ingo Scholz and Astrid)

English version

22-Mai-2016 -- Unsere nächste Reise mit dem Wohnmobil. Einen Monat nahmen wir uns Zeit, um Skandinavien auch jenseits des Polarkreises zu erkunden. Wir starteten am 5. Mai und trafen in Schwedens Süden auf fantastisches Frühlingswetter – Sonnenschein mit Temperaturen über 20°C für mehr als eine Woche. Mit Annäherung an den Polarkreis jedoch änderten sich die Bedingungen schlagartig. Auf 65° N öffnete sich uns eine Winterwelt. Schneebedeckte Berge und zugefrorene Seen, kein frisches Grün, dafür Schneeschauer und Nachtfrost – für mehr als eine Woche. An die ersehnten Wanderungen war nicht zu denken. Die Wander-Routen waren noch nicht präpariert und abseits der Wege endeten jegliche Versuche, einfach dem Richtungspfeil auf unserem Satelliten-Empfänger zu folgen, in malerischen Schneeverwehungen. Doch wir genossen die vor sich hin schlummernden Landschaften, die sie ausstrahlende Ruhe – und vor allen die noch abwesenden Mücken!

Ende Mai führte unser Weg entlang der Schwedischen Ostseeküste Richtung Süden – und mit Überquerung des 65. Breitengrades wieder hinein in die Frühlingswelt. Das frische Grün verdichtete sich mit jedem Kilometer, und als wir den 62. Breitengrad erreichten, lenkten wir unser Fahrzeug Richtung Westen, um sein Aufeinandertreffen mit dem 17. Längengrad in Augenschein zu nehmen.

Auf der Höhe der Ortschaft Gnarp verließen wir die A4 und folgten der Landstraße zum Nordufer des Sees Älgeredssjön, in dessen Mitte sich 62°N und 17°E kreuzen. Da wir von dieser Seite keinen Zugang zum See fanden, unternahmen wir einen neuen Anlauf von der Schotterstraße entlang des Südufers. In der Nähe eines Bauernhofes konnten wir unser Auto abstellen und gelangten entlang von Wiesen und Ackerflächen zum Ufer des Älgeredssjön. 260 m fehlten uns bis zum Ziel, jedoch war kein Boot oder anderes Schwimm-Gefährt greifbar. So machten wir die Fotos von der landseitigen Umgebung und folgten den Trampelpfaden der Farm-Tiere zurück zu unserem Fahrzeug. Wir hatten noch 10 weitere Tage für Erkundungen im südlichen Schweden – genug Zeit, um auf weitere Grad-Kreuzungen zu treffen…

English

22-May-2016 -- Next trip with a motor home – we allowed ourselves a 4-weeks holiday and started on 5 May our journey north to discover hidden spots around the polar circle. In the beginning the weather was beautiful, sunshine most the time, but when we crossed 65° North we dipped into a winter world. Most areas above 600 meters were covered with snow, even the lakes were frozen and we had frost at night for more than one week. To hike aside the roads was nearly impossible, hiking trails were not prepared and cross-country by following the arrow of the navigator ended up in snowbanks. But we enjoyed the breathtaking landscape – and the fact of absent mosquitoes!

End of May we found us heading south along the Baltic coast in Sweden – and springtime caught us when crossing 65° again. The colour ‘green’ increased with every kilometer, and when approaching 62° we directed a little further west to meet its confluence with 17° East.

We left the A4 near Gnarp and took the main-road along the northern shore of lake Älgeredssjön. The CP is situated somewhere in the middle of the lake. Because we did not find an access to the shore from the north, we tried an approach from the southern gravel road. Near a farm building we could park the car and walk along fallow grounds and meadows. We came as close as 260 m to our destination – there was no boat or water craft, that could bring us closer to the CP. So we took the photos from our shore-position and followed the trail of the farm animals to get back to our car. There was still another week of discoveries in southern Sweden – plenty of time to get in touch with more confluences…


 All pictures
#1: Looking north to the CP, from 260 m south
#2: View east
#3: View south
#4: View west
#5: Coordinates of the viewpoint
#6: Confluence hunters
#7: Ground cover near the shore
#8: CP parking area
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)
  Notes
In the lake Älgeredssjön, about 100 m from land.