W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Ukraine : L'vivs'ka Oblast'

2.2 km (1.4 miles) SSE of Motsoshin, L'vivs'ka Oblast', Ukraine
Approx. altitude: 268 m (879 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 50°S 156°W

Accuracy: 10 m (32 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: GPS #3: Jonas am Punkt - Jonas at N50E24 #4: Matthias am Punkt - Matthias at N50E24 #5: Blick nach Nord, Ost, Süd und West - View north, east, south and west #6: Kirche in Mervyci - Church in Mervyci #7: View south

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  50°N 24°E (visit #2)  

#1: 5 m zum Punkt - 5 m to N50E24

(visited by Matthias Kremer and Jonas Kremer)

English narrative

Deutsche Fassung

31-Jul-2005 -- Fortsetzung von N51E16

Der nächste auf unserer Reise anvisierte Punkt N50E24 lag in der Ukraine, einem Land, das wir noch nie besucht hatten. Da wir die Zeit für den Grenzübertritt nicht kalkulieren konnten, nahmen wir uns einen Tag Zeit, um bis zur grenznahen Stadt Przemyśl zu gelangen. Auf der Fahrt durch diesen höchst interessanten Teil Polens konnten wir einige äußerst sehenswerte Stätten besuchen: Die Heimatstadt Wadowice des früheren Papstes Johannes Paul II., den im 17. Jahrhundert angelegten Kreuzweg und Pilgerberg in Kalwarja Zebrzydowska, die herrliche Altstadt von Kraków (Krakau) und eine Holzkirche in Blizne, die zusammen mit anderen Holzkirchen ebenfalls zum Weltkulturerbe zählt.

Nachdem wir trotz frühen Aufstehens am Sonntagmorgen über vier Stunden am Grenzübergang Shegyni in der prallen Sonne gewartet hatten, fuhren wir auf einer unerwartet guten Straße in Richtung unseres ersten ukrainischen Konfluenzpunktes. In Horodok bogen wir nach links ab in Richtung Ivano-Frankove. Hier fanden wir sehr unebene Wege vor, tasteten uns etwa 30 km weit bis Zhovkva vor, wo wir wieder auf eine gut ausgebaute Hauptstraße in Richtung L'viv einbogen. Zahlreiche gut besuchte Badestellen in verschiedenen Seen wirkten sehr verlockend.

In Kulykov bogen wir vor der Brücke in einer Linkskurve rechts ab, noch 5,8 km Luftlinie von unserem Ziel entfernt. Der restliche Weg musste wiederum sehr langsam und vorsichtig zurückgelegt werden, nicht nur wegen der Schlaglöcher, sondern auch wegen des lebhaften Tierlebens im Dorf Mervychi. Links an der großen Dorfkirche vorbei geht es zum lang gestreckten Dorf hinaus in ein Gebiet mit großen verschieden bewirtschafteten Feldern. Auf dem Weg kommt man bis auf 240 m an den Punkt heran. Der CP liegt in einer Senke auf einer Wiese zwischen einigen Feldern und war für uns gut zu erreichen. Nach getaner Arbeit fuhren wir direkt nach L'viv, wo wir wegen Schwierigkeiten mit der Straßenbeschilderung längere Zeit mit der Suche nach dem Hotel verbrachten. Am Abend trafen wir unsere Freunde Nils und Johanna, die zufällig ebenfalls gerade in L'viv Urlaub machten und uns die sehenswerte Altstadt zeigten.

Fortsetzung bei N49E26

English narrative

31-Jul-2005 -- Continues from N51E16.

The next confluence on our list was N50E24. Due to that CP is situated in the Ukraine and we had never been there before, we were not sure about the frontier-formalities and the time, these formalities would require. So we used a whole day to drive from Oświęcim to Przemyśl, the Polish town situated next to the border. On that way through this very interesting part of Poland we saw some worth seeing places: Wadowice, home town of John Paul II; the more than 300 years old Pilgrimage Park Kalwarja Zebrzydowska; the wonderful Historic Centre of Cracow and a Wooden Church of Southern Little Poland in Blizne which is, together with some other churches, also part of the UNESCO World Heritage List. The next morning we get up very early, but crossing the border required anyhow more than four hours!

The Ukranian street was better than expected until we turned left in Horodok towards Ivano-Frankove. From here we had to be very careful for the next 30 km to Zhovkva, because of bad street conditions. Here we turned back onto the main street in direction of L'viv. Some refreshing looking and good frequented lakes invited us for a swim, but we wanted to visit the CP first.

Soon we had to leave that good street again in Kulykov, where we turned right before the bridge. Some more 6 km driving round potholes and animals in the village Mervyci we were able to use this "asphalted" street through huge fields up to a distance of 240 m to N50E24. The CP is situated in a depression on a meadow between some fields and could be reached easily. After having taken the photos we drove to the city L'viv, and met our friends Nils and Johanna, who accidently spent a part of there holidays in L'viv, too. So they were able to show us the very nice and impressive Historic Centre of L'viv. We finished that warm and successful day in a comfortable restaurant.

Continued at N49E26


 All pictures
#1: 5 m zum Punkt - 5 m to N50E24
#2: GPS
#3: Jonas am Punkt - Jonas at N50E24
#4: Matthias am Punkt - Matthias at N50E24
#5: Blick nach Nord, Ost, Süd und West - View north, east, south and west
#6: Kirche in Mervyci - Church in Mervyci
#7: View south
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)