W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

United Kingdom : Scotland

5.4 km (3.4 miles) ESE of Birkhall, Aberdeenshire, Scotland, UK
Approx. altitude: 653 m (2142 ft)
([?] maps: Google MapQuest OpenStreeMap ConfluenceNavigator)
Antipode: 57°S 177°E

Accuracy: 6 m (19 ft)
Quality: good

Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: West #3: North #4: East #5: GPS #6: Deer in the distance #7: Over peaty grounds, 1 km west of the CP #8: Hiking trail from Bridge of Muick with "mineral" pole #9: Through the forest #10: Starting place at Bridge of Muick

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  57°N 3°W (visit #7)  

#1: South from CP 57N 3W to Mount Keen

(visited by Ingo Scholz and Astrid)

Deutsch

29-May-2014 -- From our holiday resort on the banks of Loch Tay we started at noon on Thursday, 29th of May, to a trip into the eastern Highlands.

Passing Aberfeldy and Pitlochry we climbed the pass to “Devil`s Elbow” and slid down to Braemar in the valley of the river Dee. East of Balmoral Castle we took a short break in the “Royal” Lochnagar Distillery before continuing our ride along the road on the southern banks of the Dee, leading us directly to the Bridge of Muick.

The map I used to prepare for the visit of CP 57N 3W marks a hiking trail from the bridge over the river Muick (starting beside the monument describing the visit of Queen Victoria), leading south-east to Mount Keen and later on descending down to Glen Esk. The track is signposted as “private road”, so we parked the car in a shady place near the bridge, took the dogs out and started to our mountain hike at 3 p.m.

The GPS-navigator showed 5.3 km in a linear distance, so we were looking forward to an impressive round trip of 12 km in this warm and sunny afternoon. First the track lead through a forest with beautiful old larch- and pine-trees before climbing the heather-covered hills up to the Highlands, with increasing views with every step.

After a while we saw something strange in the distance, and when coming closer we stood in front of one of the poles, Gordon described in his report from 2006. And now the nail on top disclosed its secret: The nail is for fixing a mineral stone, providing sought-after micro elements for the large herds of deer, raised in many parts of the Highlands – so the poles are rather for surviving than for surveying …

We followed the trail until a distance of 1.2 km to the CP, when turning east and finding the direct way through heather bushes and over peaty grounds. At 5.30 p.m. we reached the spot, set down for a drink and a lunch and enjoyed the magnificent view 360° around.

When starting our way back around 6 p.m. we saw the “stone-lickers” – a huge herd of deer (I guess more than a hundred), climbing the ridge near the hiking trail and slowly disappearing behind it.

At 8 p.m. we were back at the Bridge of Muick, and two and a half hours later we were sitting again on the banks of Loch Tay, enjoying the fading colours of the evening light above the lake with some bracing drinks from local production – what a day!

Deutsch

29-May-2014 -- Von unserem Urlaubs-Domizil am Loch Tay starteten wir kurz nach Mittag des 29. Mai zu einem Abstecher in die östlichen Highlands. Vorbei an Aberfeldy und Pitlochry erklommen wir den Pass zum „Devil`s Elbow“, um gleich darauf hinunter nach Braemar ins Tal des River Dee zu gleiten. Wir folgten dem Fluss nach Osten, hielten hinter Balmoral Castle eine kurze Rast an der „königlichen“ Lochnagar-Destillerie, bevor wir die letzten Kilometer zum CP 57N 3W entlang der Süduferstraße des Dee in Angriff nahmen.

Die Straße führte uns direkt zur Brücke über den River Muick. Die Landkarte, die ich für meine Vorbereitungen nutzte, zeigt einen Wanderweg von der Bridge of Muick, vorbei am Mount Keen, bis hinunter in den Glen Esk in den südöstlichen Vorbergen.

Das Schild „Private Road“ neben der Brücke, unweit der Gedenktafel anlässlich des Besuchs von Queen Victoria, deutete uns an, das Auto hier an einem schattigen Plätzchen in der Nähe stehen zu lassen. Wir nahmen die Hunde sowie unsere „Jagd“-Ausrüstung und waren um 15:00 Uhr bereit für eine verlockende Bergwanderung. Der GPS-Navigator zeigte eine Entfernung von 5,3 km Luftlinie zum CP, was einen Rundweg von ca. 12 km an diesem sommerlichen Nachmittag versprach.

Zunächst führte der Weg im Tal des River Muick entlang, und später durch einen lichten, frischgrünen Wald mit alten Lärchen und Kiefern. Hinter dem Wald stieg der Weg in die Heideflächen des Hochlands empor, mit sich öffnenden Rundblicken bei jedem weiteren Schritt.

Nach ca. einem weiteren km standen wir vor einem der hölzernen Pfähle, die Gordon in seinem Bericht aus 2006 erwähnte, und der nun das Geheimnis des Nagels an seiner Spitze lüftete: Der Nagel dient zur Anbringung von sogenannten „Leck-Steinen“, über die sich die im Hochland umherziehenden Rothirsch-Herden mit wichtigen Mineralien versorgen (und so natürlich auch angelockt werden können …). – Der Pfahl dient also eher der Verpflegung als der Vermessung …

Entlang des Bergweges stießen wir noch auf weitere dieser Pfähle (der stark zertretene Untergrund zeugt von einer regen Annahme des Fastfood-Angebots …), bevor wir die Piste in östliche Richtung verlassen mussten. Nun waren es noch ca. 1,2 km auf direktem Weg durch Heidebüsche und torfige Senken. Um 17:30 Uhr erreichten wir den CP, setzten uns für eine kurze Rast auf trockenes Moos zwischen den niedrigen Büschen und genossen die atemberaubenden Aussichten.

Kurz nach unserem Aufbruch gegen 18:00 Uhr sahen wir sie, die „Steinlecker“ – eine riesige Rothirsch-Herde, wohl mehr als 100 Stück, erklomm in einiger Entfernung den Anstieg nahe des Bergweges, um bald darauf hinter diesem zu verschwinden.

Um 20:00 Uhr waren wir zurück an der Bridge of Muick, und um 22:30 Uhr saßen wir am Ufer des Loch Tay, erfreuten uns an den Farben des verblassenden Tageslichts und den ebenso erfrischenden wie kräftigen(den) Getränken aus schottischer Herstellung – welch ein Tag!


 All pictures
#1: South from CP 57N 3W to Mount Keen
#2: West
#3: North
#4: East
#5: GPS
#6: Deer in the distance
#7: Over peaty grounds, 1 km west of the CP
#8: Hiking trail from Bridge of Muick with "mineral" pole
#9: Through the forest
#10: Starting place at Bridge of Muick
ALL: All pictures on one page