W
NW
N
N
NE
W
the Degree Confluence Project
E
SW
S
S
SE
E

Germany : Sachsen-Anhalt

near Wetterzeube-Rossendorf, Sachsen-Anhalt, Germany
Approx. altitude: 167 m (547 ft)
([?] maps: Google MapQuest Multimap world confnav)
Antipode: 51°S 168°W

Accuracy: 5 m (16 ft)
Click on any of the images for the full-sized picture.

#2: The GPS reciever / Der GPS-Empfänger #3: Renate & Jan @ N51 E 012 #4: Renate & Klaus @ N 51 E 012 #5: The farmhouse / Der Bauernhof #6: The way to the confluence / Der Weg zum Confluecne-Punkt #7: Map / Karte

  { Main | Search | Countries | Information | Member Page | Random }

  51°N 12°E (visit #4)  

#1: The Confluece / Der Confluence-Punkt

(visited by Jan Liska, Renate Liska and Dr. Klaus Grün)

German Narrative

10-Nov-2001 -- After having visited two confluence points in the morning, there was one more to go. Leaving the highway A9 near Eisenberg, we went to Wetterzeube.

Our first try led us to the wrong side of a small river calles “Weiße Elster”. So´ve to go back to Crossen, crossed the river and there we go. Near an old farm, N 51 E 012 could be found in an fenced area.

Because there was nobody to ask for permission, we just went into this garden. Taking a photo of the exact position N 51° 00´00.0´´ E 012° 00´00.0´´ took some time because of a very bad view to the GPS satellites. But we managed to take the shot, some more of the surrounding area and off we go.

We hurried to Leipzig, where we had a lot of fun. On Sunday, we went back to Reinheim.

German Narrative

Nachdem wir an diesem Tag schon zwei Confluence Punkte besucht hatten, war noch ein letzter übrig, bevor wir uns endgültig nach Leipzig begeben konnten.

Am Hermsdorfer Kreuz wechselten wir von der A4 auf die A9. Bei Eisenberg verließen wir die Autobahn und machten uns auf den Weg Richtung Crossen und Wetterzeube. Wir mussten feststellen, dass sich auch die „Einheimischen“ nicht über die korrekte Schreibweise des Ortes Crossen (oder Krossen ?) einig sind, da beide Varianten Verwendung finden.

Kurz vor Wetterzeube bogen wir rechts in einen Feldweg ab, dem wir ca. 200m folgten. Dort parkten wir Renates Escort und machten uns zu Fuß auf den Weg über ein schlammiges Feld. Nach ca. einem halben Kilometer mussten wir jedoch feststellen, dass der gesuchte Punkt auf der anderen Seite der „Weißen Elster“, eines an dieser Stelle ca. 10m breiten Flusses liegt. Da keine Brücke in der Nähe war, traten wir also den Rückzug Richtung Auto an.

Wir fuhren den Weg Richtung Crossen zurück, bogen jedoch wieder links ab, folgten einem schmalen asphaltierten Sträßchen, das über die „Weiße Elster“ führt und fanden schließlich das Gehöft, in dessen Nähe sich der Punkt befinden soll.

Dort parkten wir unser Auto und hielten erstmal nach dem Besitzer des Gehöfts Ausschau, um Ihn um Erlaubnis zu fragen, sein Land zu betreten. Da sich jedoch niemand ausfindig machen ließ, folgten wir einem schmalen Weg, bis uns das GPS in einem verwucherten, urigen Garten führte.

Wie bereits von unseren Vorgängern berichtet, fanden wir dort einen Gartenstuhl und eine Gießkanne vor. Der „Confluence Dance“ zog sich ewig dahin, da der Punkt in der Nähe einer Mauer liegt und der Empfang der GPS-Signale deshalb sehr schlecht war. Aber schließlich hatten wir auch N 51° 00´00.0´´ E 012° 00´00.0´´ „im Kasten“, machten noch die obligatorischen Fotos von uns und der Umgebung und machten uns dann wieder auf den Rückweg zum Auto.

Den Rest des Wochenendes verbrachten wir in Leipzig. Wir haben viel gelacht, viel gelernt, gut gegessen und unser „Rennmausprojekt“ gut vorangebracht.


 All pictures
#1: The Confluece / Der Confluence-Punkt
#2: The GPS reciever / Der GPS-Empfänger
#3: Renate & Jan @ N51 E 012
#4: Renate & Klaus @ N 51 E 012
#5: The farmhouse / Der Bauernhof
#6: The way to the confluence / Der Weg zum Confluecne-Punkt
#7: Map / Karte
ALL: All pictures on one page (broadband access recommended)